Ihr Warenkorb ist noch leer



Objektivdeckel

Objektivdeckel

Bei Ares Foto finden Sie eine große Bandbreite an hochwertigen Objektivdeckeln . Doch welcher Objektivdeckel passt nun zu meiner Kamera? Entscheidend ist hier immer der Durchmesser des Objektivs und nicht etwa der Objektiv-Hersteller (Tamron, Olympus, Sigma, Nikon, Canon Eos, Sony Alpha, Pentax usw.)

Anwendungsbeispiel: Sie haben eine Canon Eos 1000d mit Kit-Objektiv (58mm-Filtergewinde) Hier benötigen Sie einen Objektivdeckel mit 58mm Durchmesser.

Grundsätzlich unterscheidet man Objektivdeckel mit Innen- und Außengriffen. Der große Vorteil von Innengriffen ist, daß die entsprechenden Deckel komfortabel zusammen mit unseren Sonnenblenden verwendet werden können.

Besonders vielseitig sind unsere Weißabgleich-Objektivdeckel, mit denen bequem der Weißabgleich manuell vorgenommen werden kann.


Weitere Unterkategorien


Aus unserer Kollektion

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Mit einem Objektivdeckel die Objektiv-Frontlinse vor Kratzern schützen


Ein Objektivdeckel (eng. „lens cap“) wird auf ein Objektiv aufgesetzt um die Linse vor Kratzern und Verunreinigungen zu schützen. Ursprünglich, in den Anfangszeiten der Fotografie, war der Objektivdeckel auch als Kameraverschluss konzipiert, mit dem dann die Belichtung des Filmmaterials reguliert werden konnte.


Bei auswechselbaren Objektiven ergibt sich natürlich die Notwendigkeit, auch die Rückseite vor Verschmutzung und Beschädigung zu schützen. Hier kommen dann sogenannte Rückdeckel ins Spiel, der am Kameraanschluss des Objektivs aufgedreht wird. Der Objektivrückdeckel ist aber immer nur dann notwendig, wenn sich das Objektiv gerade nicht auf dem Kamera-Gehäuse befindet.


Der Frontdeckel, also der Objektivdeckel, sollte aber permanent auf der Linse belassen werden, um einen optimalen Schutz zu gewährleisten.


Objektivdeckel sind in der Regel aus Plastik gefertigt, Deckel aus Metall trifft man hingegen kaum an. Mit Hilfe einer Federmechanik können sie im Filtergewinde des Objektivs eingerastet werden.


Welche Größe benötigt, hängt immer vom Objektiv-Filtergewinde ab. Eine Linse mit 77mm Durchmesser, erfordert auch einen Objektivdeckel mit 77mm. Das gilt für alle Hersteller: Pentax, Panasonic, Tamron, Olympus, Tokina, Canon Eos, Sony Alpha, Nikon usw.


Die gleichzeitige Verwendung von Objektivdeckeln mit Gegenlichtblenden stellt in der Regel kein Problem dar. Man sollte aber, sofern eine Streulichtblende verwendet werden soll, darauf achten, einen Schutzdeckel mit Innengriffen zu verwenden. Bei Außengriffen wird es nämlich eine äußerst fummelige Angelegenheit.


Um den Frontdeckel nicht zu verlieren, kann ein sogenannter Objektivdeckel-Halter sinnvoll sein. Dieser verbindet den Objektivdeckel mit der Linse mittels eines dünnen Fädchens.


Besonders trickreich sind sogenannte Weißabgleich-Objektivdeckel. Diese werden wie handelsübliche Schutzdeckel verwendet. Der Clou ist aber, daß man mit diesem Foto Zubehör auch einen manuellen Weißabgleich vornehmen kann. Da man einen Objektivdeckel immer mit dabei hat, gehört damit das Ärgern über die vergessene Graukarte der Vergangenheit an.



Informationen

Ares Foto Shop