Ihr Warenkorb ist noch leer



Filteradapter

Filteradapter (Gewindeadapter)

Filteradapter von Kiwifotos: Sparringe aus Metall


Immer wenn UV-Filter, Polfilter, Graufilter etc. auf kleinere oder größere Objektiv-Durchmesser aufgeschraubt werden sollen, kommen sogenannte Filteradapter in Spiel. Diese sind aus formstabilem Metall gefertigt und dank können dank ihres präzisen Gewindes sauber auf- und abgeschraubt werden. Diese praktischen Sparringe schonen den Geldbeutel eines Fotografen immer dann, wenn ein neues Objektiv mit anderem Filter-Gewinde angeschafft wird und der alte Filter-Bestand weiterverwendet werden soll.



Weitere Unterkategorien


Aus unserer Kollektion

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Was sind eigentlich Step-Up und Step-Down Filteradapter?

Bei Step Up und Step Down Filteradaptern handelt es sich um Metallringe mit Innen- und Außengewinden, die in der Fotografie dafür genutzt werden, Fotozubehör wie beispielsweise UV-Filter, Infrarotfilter, Graufilter, Sternfilter, Polfilter, Streulichtblenden usw. für das eigene Objektiv passend zu machen. In der Regel sind sie aus Aluminium gefertigt. Bekannte Hersteller sind unter anderem B+W (Schneider Kreuznach), Kiwifotos und Hama. Alle Gewindeadapter sind beliebig miteinander kombinierbar.


Welches Fotozubehör wird häufig mit Filteradaptern verwendet?

Die meisten Wechsel-Objektive von Spiegelreflexkameras und Systemkameras (Olympus Pen, Sigma, Canon Eos, Sony Alpha, Pentax, Sony Nex, Nikon, Tamron, Tokina, Praktica, Sigma usw.) verfügen an der Vorderseite über ein Gewinde, auf das sich Zubehör aufdrehen läßt. In den meisten Fällen sind das spezielle fotografische Filter, die in unterschiedlichen Situationen zu einer erheblichen Verbesserung der Bildergebnisse führen können:


1) UV-Filter sperren unerwünschtes UV-Licht aus und schützen die Frontlinse vor Kratzern.


2) Graufilter reduzieren die Menge des Lichts, bevor es auf den Sensor fallen kann. Hierdurch sind z.B. längere Belichtungszeiten möglich.


3) Mit Infrarotfiltern lassen sich künstlerische Bildkompositionen verwirklichen.


4) Mit Polfiltern (häufig auch CPL-Filter genannt) kann man unter anderem kräftigere Farben erzeugen.


5) Effektfilter wie z.B. Sternfilter eignen sich immer dann, wenn ausgefallene fotografische Projekte verwirklicht werden sollen.


Diese Auswahl dürfte deutlich gemacht haben, was für eine große Rolle Filter heute noch spielen. Insbesondere auch deshalb, weil die Effekte, die man mit den oben genannten Filtern erzielen kann, in den meisten Fällen mit Bildbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop nicht nachgestellt werden können.


Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Montage von Streulichtblenden (auch Gegenlichtblenden oder einfach nur Sonnenblenden) genannt, die über ein kleineres oder größeres Gewinde verfügen, als das jeweils benutzte Objektiv. Gegenlichtblenden, die mittels eines Bajonett-Anschlusses am Objektiv befestigt werden, sind natürlich nicht mit Gewindeadaptern kompatibel, sondern eben nur mit exakt der Linse, für die sie konzipiert wurden.


Welche Fotografen benötigen denn nun Step-Up und Step-Down Filteradapter?

Diese Frage ist leicht zu beantworten. Im Prinzip profitiert jeder Fotograf, der mehrere Wechselobjektive besitzt, aber nur einmal in Filter investieren möchte. Wer sich beispielsweise für seine 77mm Linse einen teuren B+W Polfilter gekauft hat, möchte diesen sicherlich auch zusammen mit seinem 67mm-Objektiv verwenden, ohne gleich in einen neuen CPL-Filter investieren zu müssen. Im Endeffekt kann also fast jeder ambitionierte DSLR-Fotograf von solchen Adapterringen finanziell profitieren.


Welcher Adapterring passt für meine Filter-Objektiv-Kombination?

Vor dem Kauf eines Filteradapters muß man sich immer erst vergewissern, welchen exakten Gewindedurchmesser das zu verwendende Objektiv aufweist. Häufig findet man diese Angabe direkt auf dem Objektiv, z.B. Ø 58mm bei dem Kit-Objektiv der Canon Einsteiger-DSLRs. Befindet sich hier keine Angabe, sollte man ins Datenblatt der Linse schauen. Hier gilt es außerdem zu beachten, daß die Brennweitenangaben auf dem Objektiv nichts mit dem Ø-Wert zu tun haben. Steht z.B. „50mm“ auf dem Objektiv, bedeutet das, da0 es sich um eine 50mm-Festbrennweite handelt. Dies sei nur deshalb erwähnt, weil Kunden in der Vergangenheit immer wieder diese Werte durcheinander brachten. Oft reicht auch eine kurze Internet-Recherche, um den Wert zu ermitteln. Nun schaut man, welchen Durchmesser das Filtergewinde des Filters hat. Dieser Wert steht immer direkt auf dem Filter, z.B. „B+W MCUV Filter 52mm“. Um nun den genannten MCUV-Filter mit dem oben genannten Kit-Objektiv zu kombinieren, bräuchte man einen „Step Down Filteradapter 58 – 52“. Möchte man hingegen einen Filter mit größerem Durchmesser montieren, z.B. einen „Marumi Polfilter 67mm“, würde ein „Step Up Filteradapter 58mm – 67mm“ benötigt.


Weitere praxisnahe Anwendungsbeispiele für den Einsatz von Filteradaptern

Das Grundprinzip ist also ganz einfach. Der erste Wert des Gewindeadapters gibt muß immer mit dem Gewindedurchmesser-Wert des Objektivs übereinstimmen, der zweite Wert mit dem des Filters (oder der Gegenlichtblende). Im Folgenden sollen nun einige Praxisbeispiele das Prinzip verdeutlichen:


Ein „Canon EF 100 – 400mm L IS USM“-Objektiv mit 77mm Filtergewinde soll mit einem B+W Polarisationsfilter mit 72mm-Gewinde kombiniert werden. Hier bräuchte man einen „Step Down Filteradapter 77mm – 72mm“.


Ein „Sigma 50mm F2,8 EX DG Makro“-Objektiv mit 55mm Filtergewinde soll mit einem Hoya UV Filter mit 58mm-Gewinde kombiniert werden. Hier bräuchte man einen „Step Up Filteradapter 55mm – 58mm“.


Ein „Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G“-Objektiv mit 52mm Filtergewinde soll mit einem Praktica MCUV-Filter mit 67mm-Gewinde kombiniert werden. Hier bräuchte man einen (Step Up Filteradapter 52mm – 67mm.


Haben Sie weitergehende Fragen zu Gewindeadaptern? Zögern Sie nicht, uns via Email oder telefonisch zu kontaktieren.


Qualitativ hochwertige und kostengünstige Filteradapter von Kiwifotos

Sie haben sich nun entschlossen, Ihr Foto Zubehör mittels eines Adapterrings passend zu machen? Zögern Sie nicht, einen unserer Kiwifotos-Filteradapter auszuprobieren. Aus Aluminium gefertigt weisen diese eine extrem geringe Fertigungstoleranz auf, womit ein flüssiges Aufschrauben auf das Objektivgewinde problemlos möglich ist. Mit einem Preis – inklusive Versandkosten – von unter 6 Euro haben Sie ein effektives Instrument an der Hand, fotografische Filter kosteneffizient einzusetzen.



Informationen

Ares Foto Shop